vergrößernverkleinern
Mahir Saglik erzielte das entscheidende 2:1 für den SC Paderborn © getty

Die Westfalen kommen nach einem Rückstand zurück und besiegen die Alemannia. Für die Aufholjagd benötigen sie zehn Minuten.

Paderborn - Aufsteiger SC Paderborn bleibt weiter in der Erfolgsspur.

Gegen Alemannia Aachen gewannen die Ostwestfalen 2:1 (0:1) und holten damit aus den letzten vier Spielen zehn Punkte. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Thomas Stehle (40.) hatte nach einer Ecke per Kopf die Führung für die Gäste erzielt, Daniel Brückner (68.) und Mahir Saglik (78.) drehten die Partie nach der Pause.

Aachen tat in der ersten Hälfte mehr fürs Spiel und war vor allem nach Standardsituationen gefährlich.

Brandy scheitert knapp

Nach acht Minuten musste Paderborns Sören Brandy für seinen geschlagenen Torhüter Kaspar Jensen auf der Linie retten.

Kurze Zeit später hatte Brandy dagegen selbst das 1:0 auf dem Kopf, doch zielte er in der 35. Minute am Tor vorbei.

Besser machte es Stehle fünf Minuten vor Halbzeitpfiff. Nach der Pause spielten die Paderborner aggressiver und hatten mehr vorm Spiel. Nach 68 Minuten fiel dann der verdiente Ausgleich.

Saglik mit Entscheidung

Mit seinem achten Saisontor traf Brückner mit einem Schuss aus 15 Metern zum 1:1.Nur zehn Minuten später fiel das 2:1 für die Gastgber.

Nach Vorlage von Brückner brachte Torjäger Saglik mit seinem 15. Saisontreffer die Paderborner Fans zum Jubeln.

Beste Spieler aufseiten der Gastgeber waren Brückner und Brandy, bei den Aachenern gefielen Stehle und Gerome Polenz.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel