vergrößernverkleinern
Youssef Mokhtari spielte 23 Mal für das Nationalteam Marokkos © getty

Der Zweitligist einigt sich mit dem Ex-Duisburger Youssef Mokhtari. Mainz und 1860 München verlieren Spieler wegen OP. Die Splitter:

München - Zweitligist FSV Frankfurt hat in der Nacht zum Dienstag Mittelfeldspieler Youssef Mokhtari verpflichtet. Der FSV enigte sich mit dem zuletzt vereinslosen Marokkaner auf einen Vertrag bis zum Saisonende.

Der ehemalige Bundesligaspieler vom 1. FC Köln und MSV Duisburg wird wie zuvor angekündigt bis zur Winterpause die erspielten Punktprämien an bedürftige Kinder spenden.

"Ich bin in den Verhandlungen überzeugt worden, den Weg mit dem FSV bis zum Ziel Klassenerhalt zu gehen. Mir liegt am Herzen, dass mein Heimatverein auch im nächsten Jahr in der 2. Liga spielt. Dazu will ich meinen Teil beitragen", sagte Mokhtari.

Der 29 Jährige wollte ursprünglich nur einen Vertrag bis zur Winterpause unterschreiben.

Einsatz am Sonntag möglich

Mokhtari, der bereits von 1998 bis 2000 für den FSV spielte und in 64 Regionalligaspielen zwölf Tore schoss, steht den Hessen damit bereits am Sonntag beim Keller-Derby beim SV Wehen Wiesbaden zur Verfügung.

Ebenso wie dessen jüngerer Bruder Oualid, der beim FSV vor rund einer Woche einen stark leistungsbezogenen Kontrakt bis zum Saisonende unterschrieben hatte.

Sport1.de hat weitere Zweitliga-Splitter zusammengefasst:

"Löwe" Schwarz fällt weiter aus

1860 München muss weiter auf Danny Schwarz verzichten. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler wird nun doch wegen eines Einrisses des Außenmeniskus im rechten Knie operiert.

Zuvor hatte Schwarz die Verletzung mit einer konventionellen Therapie behandeln lassen, um eine Operation zu vermeiden.

"Es war den Versuch wert und zwischenzeitlich verlief der Heilungsprozess auch positiv. Ich habe mich nach den wiederkehrenden Problemen in der letzten Woche aber jetzt entschieden, die Operation vornehmen zu lassen", erklärte der 33-Jährige.

Der Eingriff wird am Donnerstag vorgenommen. "Ich gehe davon aus, dass ich in sechs Wochen wieder zur Mannschaft stoße", sagte der Routinier.

Mainzer Demirtas fehlt länger

Mehrere Wochen muss FSV Mainz 05 auf Abwehrspieler Christian Demirtas verzichten.

Der 24-Jährige leidet seit einiger Zeit an einer Entzündung der Patellasehne und wird nach Vereinsangaben am Mittwoch in Augsburg operiert.

Wie lange Demirtas ausfällt, steht noch nicht fest.

Wer steigt auf? Hier mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel