vergrößernverkleinern
Stefan Beinlich absolvierte als Profi 138 Spiele für Hansa Rostock © getty

Der Ex-Profi wird neben Vorstandschef Hofmann der neue starke Mann an der Ostsee und soll die Kogge wieder auf Kurs bringen.

Rostock - Stefan Beinlich ist neuer Manager von Hansa Rostock.

Der Traditionsklub stellte den 38 Jahre alten Ex-Nationalspieler am Sonntagnachmittag auf einer Pressekonferenz vor, der den erfolglosen Rene Rydlewicz ablöst.

Beinlich wird neben Vorstandschef Bernd Hofmann der neue starke Mann an der Ostsee und soll die Hansa-Kogge wieder auf Kurs bringen. Der Klub wird in der kommenden Saison erstmals in der 3. Liga spielen.

Ideen für die Zukunft

"Ich habe immer gesagt, dass ich helfen will. Zu diesem Wort stehe ich und kann es nun beweisen. Die Situation ist schwierig, aber ich habe die Chance, ein zukunftsfähiges Team aufzustellen", sagte Beinlich.

Hofmann sagte, Beinlich sei die Identifikationsfigur, die der Verein in der jetzigen Situation brauche. "Bei der Besetzung sei es nicht um die Meriten der Vergangenheit gegangen, sondern um Ideen für die Zukunft."

Neuer Vorstand komplett

Den neuen Hansa-Vorstand komplettieren Sigrid Keller (Finanzen), ehemalige Finanzministerin Mecklenburg-Vorpommerns, und Unternehmer Peter Zeggel (Marketing).

Im Gegensatz zu Hofmann und Beinlich werden beide ehrenamtlich für Hansa arbeiten.

Schon öfter im Gespräch

Beinlich, der seine Karriere vor zwei Jahren beendet hatte, war bei Hansa bereits des Öfteren für eine Führungsposition bei Hansa im Gespräch.

Mitte 2008 hatte er einen Job als Manager bereits abgelehnt, weil ihm nach eigener Aussage zu wenig Kompetenzen zugesprochen wurden.

Der frühere Mittelfeldspieler war in seiner Karriere 138 für Hansa aufgelaufen. Weitere deutsche Stationen des fünfmaligen Nationalspielers waren Bayer Leverkusen, Hertha BSC Berlin und der Hamburger SV.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel