vergrößernverkleinern
Ingolstadts Markus Karl (r.) geht im Zweikampf mit Wehens Dajan Simac zu Boden © getty

In einem eher schwachen Zweitligaspiel trennen sich Wehen Wiesbaden und Ingolstadt torlos. Die Gäste stoppen den Abwärtstrend.

Wiesbaden - Der SV Wehen Wiesbaden hat den zweiten Saisonsieg verpasst und bleibt auf einem Abstiegsplatz.

Neun Tage nach dem 3:1 über den FSV Frankfurt kamen die Hessen gegen Aufsteiger FC Ingolstadt nur zu einem torlosen Unentschieden und geraten mit sieben Punkten in immer größere Schwierigkeiten.

Liga-Neuling Ingolstadt (11 Punkte) sicherte sich immerhin den zweiten Auswärtspunkt der Saison, verpasste es aber, sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen.

Gastgeber zu harmlos

Vor 5606 Zuschauern begannen beiden Teams nervös und ließen Offensivdrang zunächst vermissen.

Insgesamt hatten die Gastgeber mehr von Spiel, konnten ihre wenigen Chancen aber auch nicht nutzen.

König und Amstätter scheitern an Lutz

Ronny König (32. und 57.) hatte noch die besten Möglichkeiten für die Mannschaft von Trainer Christian Hock.

Wie Sascha Amstätter (52.) scheiterte der Stürmer aber am guten Gäste-Torwart Michael Lutz.

Ingolstadt stoppt Abwärtstrend

Ingolstadt, das sich in den vorangegangenen beiden Spielen 0:6 Punkte und 2:8 Tore eingefangen hatte, blieb allenfalls durch zwei Fernschüsse von Markus Karl (20.) und Andreas Neuendorf (50.) gefährlich.

Beste Spieler bei Wehen waren Nikolaos Nakas und Amstätter, bei Ingolstadt wussten allenfalls Keeper Lutz und Verteidiger Christopher Reinhard zu gefallen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel