vergrößernverkleinern
Michael Thurk (r., gegen Frankfurts Gallego) rettete dem FCA zumindest einen Punkt © imago

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge quält sich der FC Augsburg zu einem 2:2 gegen Frankfurt. Michael Thurk trifft doppelt.

Augsburg - Der FC Augsburg hat im Kampf um den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld in der Zweiten Liga zwei wichtige Heimpunkte verspielt.

Die Schwaben kamen nach zuletzt zwei Siegen in Folge gegen den Tabellenvorletzten FSV Frankfurt über ein 2:2 (1:1) nicht hinaus.

Der Zweitliga-Aufsteiger hingegen holte zumindest den ersten Auswärtpunkt der Saison, belegt aber weiterhin einen Abstiegsplatz.

Thurk trifft doppelt

Michael Thurk hatte die Gastgeber vor 15.811 Zushauern in der 26. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht, nachdem er im Strafraum von Marc Gallego zu Fall gebracht worden war.

Der Ausgleichstreffer für den FSV gelang Amir Shapourzadeh (38.) und anschließend Youssef Mokhtari (64.) sogar das 2:1 für die Gäste.

Doch drei Minuten später sorgte Thurk mit seinem zweiten verwandelten Elfmeter (67.) für das 2:2. Daniel Schumann hatte Thurk zuvor gefoult.

In der 81. Minute sah FSV-Kapitän Angelo Barletta wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot.

Klassisch ausgekontert

Die Augsburger stellten fast während der gesamten 90 Minuten das überlegene Team, doch versäumte es die Mannschaft von Trainer Holger Fach schon in der ersten Halbzeit, Kapital daraus zu schlagen.

Eine der größten Möglichkeiten besaß Thurk unmittelbar nach dem 1:0, als er mit einem Kopfball nur den Pfosten traf.

In die Drangphasen konterten die Frankfurter und kamen zu ihren Treffern.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel