vergrößernverkleinern
Die Oberhausener bejubeln den Torschützen Daniel Gordon (l.) © imago

Dem RWO gelingt zur Heimpremiere ein Sieg gegen den FSV Frankfurt. Arbeit bleibt dem Team jedoch noch genug.

Oberhausen - Rot-Weiß Oberhausen hat einen Fehlstart in der Zweiten Liga verhindert.

Die Mannschaft von Trainer Hans-Günter Bruns kam nach der 2:3-Auftaktniederlage bei Hertha BSC Berlin zu einem verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den FSV Frankfurt.

(DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Den entscheidenden Treffer erzielte Daniel Gordon in der 64. Minute.

Beide Mannschaften taten sich vor 4434 Zuschauern von Beginn an schwer, klare Torchancen zu erspielen.

Beide Teams leisteten sich in einer umkämpften Begegnung viele Fehler im Spielaufbau.

So fiel der Siegtreffer auch nach einem Eckball.

Gordon köpfte unbedrängt aus fünf Metern ein. FSV-Schlussmann Patric Klandt war ohne Abwehrchance.

Bei Oberhausen verdienten sich Torschütze Gordon und Heinrich Schmidtgal gute Noten. Bei den Gästen, die zum Auftakt Arminia Bielefeld 2:1 bezwungen hatten, überzeugten Björn Schlicke und Jürgen Gjasula.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel