vergrößernverkleinern
Luftkampf: Münchens Stefan Bell (l.) gegen MSV-Akteur Stefan Maierhofer © imago

Der MSV weist nach drei Spielen eine optimale Punkteausbeute auf. Baljak avanciert gegen 1860 nach Rückstand zum Mann des Spiels.

Duisburg - Der MSV Duisburg eilt weiter von Sieg zu Sieg.

Die Mannschaft von Trainer Milan Sasic setzte sich am dritten Spieltag 2:1 (0:1) gegen 1860 München durch und weist mit neun Punkten eine optimale Punkteausbeute auf.

Gefeierter Mann war Srdjan Baljak, der mit einem Doppelpack (46./66.) das Spiel drehte.

Benjamin Lauth hatte die Löwen, die auf Platz neun abrutschten, in Führung (25.) gebracht.

Zuletzt war Duisburg vor vier Jahren mit drei Siegen gestartet und stieg am Ende auf. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Sasic zufrieden

"Wir haben in der ersten Halbzeit ausgesprochen gut gespielt. Das erste Tor hat den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Wir haben dann aber so viele Chancen herausgespielt, dass der Sieg verdient war", sagte Sasic.

Die Gastgeber waren vor 13.077 Zuschauern die bessere Mannschaft.

Ivica Grlic (5.) per Fernschuss und Stefan Maierhofer (6./14.) mit dem Kopf vergaben die ersten guten Möglichkeiten für Duisburg.

Lauth trifft für 1860

1860 überstand die Druckphase jedoch unbeschadet und ging völlig überraschend durch Lauth in Führung. Der ehemalige Nationalspieler kam 25 Meter vor dem Tor völlig frei zum Schuss und ließ David Yelldell keine Abwehrchance.

Die zweite Halbzeit wurde durch einen Paukenschlag von Baljak eröffnet:

Der Serbe drehte sich mit dem Rücken zum Tor geschickt um seinen Gegenspieler und überwand Gabor Kiraly mit einem herrlichen Weitschuss.

Abwehrschnitzer von Bell

Erneut Baljak war 20 Minuten später nach einem Abwehrschnitzer von Stefan Bell zur Stelle und traf aus zehn Metern zur Entscheidung.

Der zweifache Torschütze war neben Grlic bester Duisburger.

Bei 1860 München überzeugten Torschütze Lauth und Daniel Bierofka.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel