vergrößernverkleinern
Aristide Bance kam vor der Saison von Kickers Offenbach nach Mainz © getty

Der FSV Mainz 05 gewinnt glücklich in Ahlen und übernimmt wieder die Tabellenführung. Markus Feulner glänzt als Vorbereiter.

Ahlen - Der FSV Mainz hat sich zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung zurückerobert.

Die Rheinhessen verbuchten ein glückliches 2:0 (0: 0) bei Aufsteiger Rot-Weiß Ahlen und überflügelten mit 24 Punkten den 1. FC Kaiserslautern (22).

Allerdings haben die Pfälzer am Montagabend gegen 1860 München die Möglichkeit, wieder die Spitzenposition zu übernehmen.

Andersen hochzufrieden

Die Wichtigkeit des Sieges stand für Trainer Jörn Andersen außer Frage: "Die Punkte heute sind drei Bigpoints, wenn man sieht, wie unsere Mitkonkurrenten gespielt haben."

Vor 4812 Zuschauern machten die Gäste ihren vierten Auswärtssieg in dieser Saison erst in der Schlussphase perfekt.

Hoogland per Kopf

Nach einer präzisen Flanke des eingewechselten Markus Feulner traf Felix Borja in der 80. Minute per Kopf zum 1:0.

Sechs Minuten später sorgte Abwehrspieler Tim Hoogland ebenfalls nach Vorarbeit von Feulner per Kopf für die Entscheidung zugunsten der Gäste, die sich lange Zeit schwer getant hatten.

Vor der Pause hatte Mainz seine beste Möglichkeit, als Hoogland aus rund 20 Metern mit einem präzisen Schuss Ahlens Torwart Manuel Lenz auf die Probe stellte.

Reus vergibt die Chance

Kurz zuvor hatte Srdjan Baljak eine gute Möglichkeit vergeben. Die größte Chance für den Aufsteiger vergab vor der Pause Marco Reus, der in der 23. Minute das Ziel nur knapp verfehlte

Beste Spieler bei den Gastgebern waren Nils-Ole Book und Reus.

Beim FSV überzeugten besonders Miroslav Karhan und Elkin Soto, sowie der zweifache Vorlagengeber Feulner, der glücklich auf die Tabelle blickte: "Ich glaube, dass wir uns jetzt da oben festgesetzt haben und so soll es auch bleiben."

Zum Forum - hier mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel