vergrößernverkleinern
Ivica Grlic erzielte für den MSV Duisburg in dieser Saison bereits zwei Tore © getty

Der FC Augsburg und der MSV Duisburg streiten sich um die Tabellenspitze. Düsseldorf und Ingolstadt wollen endlich Punkte.

München - Drei Spiele, drei Siege.

Bislang haben die Fans in Duisburg und Augsburg allen Grund zu strahlen.

Im Fernduell streiten sich beide Teams am Sonntag um die Tabellenspitze der Zweiten Bundesliga (So., ab 13.15 Uhr im LIVE-TICKER).

Für FCA-Coach Jos Luhukay ist die Ausgangslage vor dem Spiel gegen Aufsteiger VfL Osnabrück klar: "Wir wollen unser Spiel machen und die tolle Ausgangslage nach drei Siegen zum Saisonauftakt erhalten und ausbauen."

Osnabrück feierte beim 3:2 gegen Aue am 3. Spieltag den ersten Sieg. "Osnabrück reist durch diesen Sieg mit Selbstvertrauen an", weiß Luhukay (DATENCENTER: Zweite Liga).

Duisburg will sich "neu beweisen"

Nach Aue reist am Sonntag der MSV Duisburg.

Die Meidericher strotzen vor Selbstbewusstsein, trotzdem zeigt Trainer Milan Sasic Respekt für den Gegner.

"Ich schätze sehr, was dort geleistet wird", lobt Sasic den frechen Aufsteiger vor dem Anpfiff und hebt besonders die "Mentalität, mit der die Menschen dort Fußball leben" hervor.

Auch Innenverteidiger Daniel Reiche warnt: "Für die drei Siege", sagt er, "können wir uns nichts mehr kaufen. Wir müssen uns in Aue neu beweisen."

Erste Punkte sollen her

Fortuna Düsseldorf will dagegen im Heimspiel gegen 1860 München die ersten Punkte in dieser Spielzeit einfahren.

Gleiches schwebt dem FC Ingolstadt vor. Die Bayern haben in Bielefeld allerdings die weitaus schwerer Aufgabe vor der Brust.

SPORT1 hat die weiteren Fakten zum vierten Spieltag:

Sonntag

(Alle Spiele ab 13.15 Uhr im im LIVE-TICKER)

Erzgebirge Aue - MSV Duisburg:

Der MSV Duisburg reist als ungeschlagener Spitzenreiter mit einer optimalen Punkteausbeute nach Aue.

Aber auch die Gastgeber legten mit zwei Siegen einen guten Saisonstart hin, verloren aber am letzten Spieltag in Osnabrück (2:3). Ein Heimsieg gegen die "Zebras" gelang Aue zuletzt in der Saison 2003/04 (2:1).

FC Augsburg - VfL Osnabrück:

Der FC Augsburg stellt mit nur einem Gegentor die beste Abwehr der Liga und ist wie Duisburg und Berlin als einziges weiteres Team mit drei Siegen gestartet.

Osnabrück wartet seit dem 22. Januar 1983 auf einen Sieg gegen den Aufstiegsfavoriten.

Fortuna Düsseldorf - 1860 München:

Fortuna Düsseldorf steht als eine von drei Mannschaften noch ohne Punktgewinn da. Zudem stellen die Rheinländer mit nur einem Tor in drei Spielen den schwächsten Angriff der Liga.

Die "Löwen" verloren beide Auswärtsspiele der laufenden Saison in Bochum und Duisburg.

Arminia Bielefeld - FC Ingolstadt 04 (alle So., 13.30 Uhr):

Absteiger Arminia Bielefeld hat in dieser Saison jedes Spiel verloren.

Auch Aufsteiger FC Ingolstadt konnte bislang keinen Punkt erspielen. Zumindest für eine Mannschaft wird diese Serie beim ersten Aufeinandertreffen in einem Punktspiel beendet sein.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel