vergrößernverkleinern
Packendes Luftduell: Bielefelds Oliver Neuville (l.) gegen Ingolstadts David Pisot © getty

Gegen das weiter punktlose Schlusslicht Ingolstadt gelingt Bielefeld der erste Saisonsieg. Nur Sakos Platzverweis trübt.

Bielefeld - Christian Ziege hat als Trainer von Arminia Bielefeld seinen ersten Sieg in der Zweiten Bundesliga gefeiert.

Die Ostwestfalen kamen im Kellerduell gegen Aufsteiger FC Ingolstadt zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg und verließen mit drei Punkten die Abstiegsplätze.

Das Tor des Tages erzielte Sebastian Heidinger in der 65. Minute.

Die Arminia beendete das Spiel aber in Unterzahl, weil Neuzugang Morike Sako in der 90. Minute wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte sah.

Ingolstadt bleibt Schlusslicht

Die Gäste bleiben nach der vierten Niederlage im vierten Spiel Tabellenletzter. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Aufatmen konnten dagegen die Bielefelder, die am Wochenende nach dem schlechten Saisonstart einen weiteren Rückschlag verkraften mussten.

Am Samstag hatte der Klub bestätigt, dass die Staatsanwaltschaft Bielefeld wegen des Verdachts der Untreue beim Zweitligisten ermittle.

Wirbel wegen Verdachts der Untreue

"Arminia Bielefeld ist an einer kompletten Aufklärung des Sachverhaltes sehr interessiert", sagte Präsident Wolfgang Brinkmann.

Bei dem Verfahren geht es um den Bau der neuen Haupttribüne, der sich von anfangs veranschlagten elf auf 19 Millionen Euro verteuert hatte.

Die Kostenexplosion gilt als wesentliche Ursache für die Finanzmisere, die den Zweitligisten an den Rand der Insolvenz getrieben hatte.

Neuville verpasst Tor vor der Pause

Vor 10.143 Zuschauern hatte Ex-Nationalspieler Oliver Neuville in der ersten Halbzeit die größte Chance zur Führung der Gastgeber.

Erst traf der ehemalige Gladbacher aber die Latte, dann setzte er den Nachschuss neben das Tor (36.). Heidinger machte es in der zweiten Halbzeit besser.

Bei Bielefeld verdienten sich Heidinger und Baldo di Gregorio gute Noten, bei Ingolstadt überzeugte lediglich Andreas Buchner.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel