vergrößernverkleinern
Duisburgs Manuel Schäffler (r.) kam zu Saisonbeginn von 1860 zu den "Zebras" © getty

Ein Bock von Duisburgs Oliver Veigneau sichert der Fortuna drei Punkte. Duisburg verpasst den Sprung auf Platz zwei.

Düsseldorf - Der MSV Duisburg hat den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz in der 2. Liga verpasst.

Die "Zebras" verloren am Montagabend das Nachbarschaftsduell der rheinischen Rivalen bei Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:0). (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Die Entscheidung fiel in der 83. Minute, als Olivier Veigneau bei einem Abwehrversuch den Schuss des Düsseldorfers Patrick Zoundi ins eigene Tor beförderte.

MSV bleibt auf Platz drei

Damit belegen die Duisburger nach dem 10. Spieltag mit 21 Punkten hinter Hertha BSC Berlin (26) und dem Überraschungsteam Erzgebirge Aue (23) weiter den dritten Rang.

Die Düsseldorfer konnten dagegen erstmals in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen und schoben sich vom 16. auf den 15. Platz nach vorne.

"Wir waren heute willensstark und haben uns selbst belohnt", sagte Düsseldorfs Coach Norbert Meier, einst auch Trainer beim MSV Duisburg.

"Es hätte 0:0 ausgehen müssen"

Für Duisburg war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen in Serie.

"Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir hatten in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel. Uns hat heute einfach das Glück gefehlt", sagte der Duisburger Trainer Milan Sasic.

Kapitän Julian Koch ergänzte: "Das war ein Spiel auf Augenhöhe, es hätte 0:0 ausgehen müssen."

Grlic mit einem Lattenknaller

In der ersten Hälfte erspielten sich die Düsseldorfer zwar ein optisches Übergewicht, doch die beste Torchance gehörte den Gästen.

Ivica Grlic traf mit einem fulminanten Freistoß aus knapp 25 Metern nur das Lattenkreuz des Fortuna-Gehäuses.

Bei Düsseldorf verdienten sich Patrick Zoundi und Sascha Rösler die besten Noten. Beim MSV gefiel mit Abstrichen nur Grlic.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel