vergrößernverkleinern
Aues Paulus (l.) bejubelt mit Torschütze Hensel den Sieg gegen Düsseldorf © getty

Die Erzgebirgler mühen sich dank eines späten Treffers von Hensel zum Sieg gegen Fortuna Düsseldorf und bleiben unbesiegt.

Aue - Erzgebirge Aue hat mit einem schwer erkämpften Heimsieg einen sechs Jahre alten Vereinsrekord eingestellt.

Der Tabellenzweite kam am 11. Spieltag durch ein spätes Kopfballtor von Marc Hensel in der 84. Minute zu einem 1:0 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf und blieb damit zum achten Mal in Folge unbesiegt.

Dies hatten die Sachsen zuletzt im März/April 2004 geschafft. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel zog Aue zumindest vorübergehend mit Spitzenreiter Hertha BSC Berlin gleich.

Trotzdem wollte Aues Trainer Rico Schmitt noch nicht von neuen Saisonzielen sprechen. "Wir wollen auch in der nächsten Saison in der Zweiten Liga spielen", sagte er.

Düsseldorf hängt dagegen mit nur neun Punkten weiter im Tabellenkeller fest.

Aue tut sich schwer

Überzeugen konnte Erzgebirge Aue gegen die Gäste vom Rhein aber nicht. Die zwingenderen Torschancen hatte vor 11.600 Zuschauern die Fortuna.

Für die beste Düsseldorfer Möglichkeit in Halbzeit eins sorgte ein Erzgebirgler.

In der 40. Minute ging ein Kopfball von Aues Kevin Schlitte bei einer Rettungsaktion an die Unterkante des eigenen Tores.

Costa trifft den Pfosten

Als Aue in der letzten halben Stunde den Druck etwas erhöhte, ohne allerdings zu zwingenden Chancen zu kommen, wären die Gäste um ein Haar zum Torerfolg gekommen.

Nach einem Freistoß von Patrick Zoundi verlängerte der erst eine Minute zuvor ins Spiel gekommene Claus Costa den Ball an den Pfosten.

Sechs Minuten vor Schluss rächte sich die mangelnde Chancenverwertung der Fortuna.

Hensel köpfte einen Eckball ungehindert aus kurzer Distanz unhaltbar zur umjubelten Führung ein.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel