vergrößernverkleinern
Christian Ziege ist seit 26. Mai 2010 Trainer bei Arminia Bielefeld © getty

Der Bielefeld-Trainer kann die Vorgaben des Vereins nicht erfüllen und muss gehen. Heidinger sieht Gelb-Rot, Hain trifft doppelt.

Augsburg - Christian Ziege hat seinen Job beim Zweitligisten Arminia Bielefeld nicht mehr retten können.

Nach einem 0:3 beim FC Augsburg wurde der Europameister von 1996 als Trainer der Arminia beurlaubt.

Dies bestätigte Präsident Wolfgang Brinkmann wenige Minuten nach dem Abpfiff. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Der Klub hatte Ziege ein Ultimatum von sechs Punkten aus den Spielen gegen Union Berlin (1:2), Augsburg und den VfL Osnabrück (13. November) gestellt. Dies war nach dem Spiel in Augsburg nicht mehr zu erfüllen.

"Jetzt ziehen wir das auch durch"

"Wir haben das vorher immer gesagt, und jetzt ziehen wir das auch durch", sagte Brinkmann. Ziege wurde von Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier umgehend informiert.

Der 38-Jährige hatte die Mannschaft erst im Sommer dieses Jahres übernommen.

Für die Gastgeber trafen Stephan Hain (41./54.) und der kurz zuvor eingewechselte Nando Rafael (73.).

Heidinger fliegt vom Platz

Begünstigt wurde der vierte Augsburger Pflichtspielsieg in Serie von einer Gelb-Roten Karte gegen Sebastian Heidinger nur zwei Minuten nach dem 1:0.

Heidinger hatte nach seiner Verwarnung protestiert und flog dafür vom Platz.

Augsburg verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz. Bielefeld liegt mit nur vier Punkten auf dem letzten Rang.

Rafael trifft als Joker

Der FCA tat sich vor 13.355 Zuschauern in der ersten Halbzeit schwer, während Bielefeld überraschend offensiv und aggressiv agierte.

Doch trotz einiger guter Möglichkeiten: Die Tore machten die Gastgeber.

Hain traf zunächst nach einem Doppelpass mit Michael Thurk und musste kurz nach der Pause aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten, ehe Rafael seine Joker-Qualitäten unter Beweise stellte.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel