vergrößernverkleinern
Nando Rafael (r.) erzielte in Fürth den 1:1 Ausgleichstreffer © getty

Die Gastgeber stoppen den Vormarsch des FCA. Die Tore fallen nach Einzelaktionen. Meyer gibt ein Tor der Augsburger nicht.

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat den Vormarsch des FC Augsburg in der Zweiten Liga vorerst gestoppt und die eigene Niederlagenserie beendet.

Nach vier Pflichtspielpleiten in Folge kam die Mannschaft von Trainer Mike Büskens zu einem 1:1 (1:1) gegen die Schwaben, die zuvor viermal nacheinander gewonnen hatten (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Das Remis half beiden Teams wenig: Mit je 20 Punkten drohen Fürth und Augsburg, den Kontakt zur Tabellenspitze zu verlieren.

Mit einem sehenswerten Solo brachte Kingsley Onuegbu die Franken vor 6230 Zuschauern bereits in der 13. Minute in Führung.

Büskens: "Hervorragende Leistung"

Nando Rafael glich für die Gäste, die vor zweieinhalb Wochen im DFB-Pokal 4:2 nach Verlängerung in Fürth gewonnen hatten, ebenfalls mit einer Einzelaktion aus (44.).

"Tabellarisch bringt uns das nicht so viel, aber die Leistung war hervorragend", sagte Büskens: "Wenn wir so weiter arbeiten, werden wir auch dafür belohnt werden."

Augsburgs Coach Jos Luhukay meinte: "Wenn man nicht so viele Chancen hat, muss man auswärts auch mal mit einem Punkt zufrieden sein. Aufgrund der zweiten Halbzeit war für uns nicht mehr drin."

Schiedsrichter gibt regulären Treffer nicht

Weitere Tore verwehrte das Schiedsrichtergespann den beiden Mannschaften.

Zunächst wurde ein Augsburger Treffer von Michael Thurk in der ersten Halbzeit wegen angeblichen Abseits nicht anerkannt - eine Fehlentscheidung.

Später verweigerte Referee Florian Meyer den Gastgebern einen Elfmeter, nachdem Paul Verhaegh Thomas Kleine im Strafraum mit dem Arm an den Hals geschlagen hatte (64.).

Fürth mit besseren Chancen

In der Schlussphase war das Büskens-Team die stärkere Mannschaft mit den besseren Chancen.

Bester Fürther Spieler war Mittelfeldspieler Stephan Fürstner, bei Augsburg überzeugte vor allem Innenverteidiger Jonas De Roeck.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel