Frank Buschmann zweifelt in seiner SPORT1-Kolumne an der Einstellung beim Bundesliga-Absteiger und glaubt nicht mehr an die Wende.

Hallo Fußball-Freunde,

was ist bloß los mit dem VfL Bochum?

Ich lege mich hiermit fest, dass der Revierklub erstmals in seiner Geschichte nicht den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga schafft.

So eine Ahnung hatte ich schon nach dem Auftritt bei der Hertha, zu ängstlich präsentierte sich der VfL bei der 0:2-Niederlage.

Viel krasser aber war die Heimpartie am letzten Samstag gegen Ingolstadt! Dieses 1:4 darf niemals passieren.

Ich tue mich meist sehr schwer über die Einstellung von Spielern zu philosophieren, aber irgendwie scheint das bei den Bochumern ein Problem zu sein.

Und das nicht nur, weil einige Akteure vor dem Spiel zu spät im Bettchen waren.

Viel auffälliger ist die Zurückhaltung auf dem Platz. Die Mannschaft ist nicht in der Lage, das durchaus vorhandene Potenzial abzurufen.

Ich muss die Namen der Spieler nicht aufzählen, der VfL gehört vom Personal zu den Favoriten dieser Liga!

Im Moment stehen da aber nur 16 Punkte nach 13 Partien, das ist viel zu wenig.

Es sollte schnellstens besser werden, sonst steht der nächste Trainerwechsel in der 2. Liga an.

Den Aufstieg würde aber auch der nicht mehr bringen...

Bis nächste Woche,

Euer Buschi

Die Stimme von Frank Buschmann ist jedem Sport-Fan ein Begriff: Egal ob beim Basketball oder Fußball - Frank Buschmann moderiert und kommentiert bei SPORT1 mit Leib und Seele und Expertise. Er wird von nun an jeden Zweitliga-Spieltag mit einer Kolumne begleiten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel