vergrößernverkleinern
Alexander Ludwig gelang in der letzten Minute der Ausgleich für 1860 © imago

Der späte Ausgleich des 1860-Mittelfeldspielers verhindert eine Niederlage. Beim Ausgleich patzt der Ingolstädter Schlussmann.

Ingolstadt - Alexander Ludwig hat dem FC Ingolstadt mit einem Last-Minute-Tor einen schon sicher geglaubten Sieg aus den Händen gerissen.

In der 90. Minute traf der Mittelfeldspieler zum 1:1 (0:0) im bayerischen Derby der Zweiten Liga gegen 1860 München, nachdem die Gastgeber durch einen Sonntagsschuss von Andreas Buchner (61.) in Führung gegangen waren. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Damit hat der Tabellenvorletzte aus Ingolstadt die große Chance verpasst, den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu verkürzen, während die `"Löwen" die Aufstiegsplätze zumindest in Sichtweite behalten.

"In der Schlussphase haben wir leichtfertig Standardsituationen verursacht. Leider haben wir wieder einmal nur einen Punkt in einem guten Spiel geholt. Aber selbst wenn wir gewonnen hätten, wir haben noch einen weiten Weg vor uns", sagte Ingolstadts Coach Benno Möhlmann

Sein Münchner Amtskollege Reiner Maurer ergänzte: "Jeder Punkt bringt uns weiter. Jetzt müssen wir den Dreier eben im nächsten Spiel holen."

Torchancen zunächst Mangelware

Vor 15.729 Zuschauern im ausverkauften Stadion boten die Gastgeber den Münchnern, die zuletzt Aufstiegsfavorit Hertha BSC Berlin mit 1:0 besiegen konnten, von Beginn an Paroli, ohne dass sich jedoch eine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile erspielen konnte.

Es fehlten die zwingenden Torschancen und der Mut zum Abschluss.

Erst in der zweiten Halbzeit wurde die Partie unterhaltsamer, weil vor allem die Ingolstädter das Tempo anzogen und sich fast im Minutentakt Möglichkeiten erspielten.

Buchner trifft in den Winkel

Nachdem Stefan Leitl freistehend an "Löwen"-Keeper Gabor Kiraly gescheitert war, nahm Buchner Maß und wuchtete den Ball aus rund 16 Metern unhaltbar in den Torwinkel.

Die rund 8000 Fans der 60er vermissten das Aufbäumen ihrer Mannschaft, die allenfalls mit Standardsituationen gefährlich blieb.

Ludwig: Erst Latte, dann Tor

So traf Alexander Ludwig in der 79. Minute mit einem Freistoß nur die Latte des Ingolstädter Gehäuses.

Torschütze Buchner und Leitl waren die besten Akteure der Gastgeber, aufseiten der Münchner konnte allenfalls Ludwig überzeugen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel