vergrößernverkleinern
Bochums Mahir Saglik (2.v.r.) im Duell mit drei Duisburgern © getty

Der VfL Bochum setzt seine Aufholjagd auch beim Revierrivalen fort und verhindern den Gipfelsturm der "Zebras". Dabrowski trifft.

Duisburg - Der VfL Bochum hat seine Aufholjagd in der Zweiten Liga fortgesetzt und dem Revierrivalen MSV Duisburg den Sprung an die Tabellenspitze vermasselt.

Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel feierte mit dem 1:0 (0:0)-Erfolg beim MSV Duisburg den vierten Sieg in Serie und stellte mit 28 Punkten am letzten Spieltag vor der Winterpause den Anschluss zur Spitzengruppe her. (DATENCENTER 2. LIGA: Ergebnisse und Tabelle)

Christoph Dabrowski erzielte in der 53. Minute den Siegtreffer des Bundesliga-Absteigers.

Der MSV verpasste durch die zweite Heimniederlage der Saison den Sprung auf Platz eins, bleibt mit 30 Zählern aber in der erweiterten Spitzengruppe.

"Mit 28 Punkten kann ich leben"

"Duisburg hatte einen Punkt verdient. Es war für die Zweite Liga ein gutes Spiel. Die Jungs haben zuletzt viel Herz gezeigt. Mit 28 Punkten kann ich leben", meinte Funkel. Sein Duisburger Kollege Milan Sasic trauerte den vergebenen Möglichkeiten nach:

"Das war bei diesem Boden sehr schwierig. Wir hatten vier hundertprozentige Chancen. Wir haben sie leider nicht gemacht. Dafür wurden wir bestraft."

Bochum nach der Pause besser

Vor 18.027 Zuschauern in der MSV-Arena waren die Gastgeber in der ersten Halbzeit die etwas bessere Mannschaft.

Klare Tormöglichkteien erspielten sie sich allerdings nicht. Nach dem Wechsel fand Bochum besser in die Begegnung.

Dabrowski nutzte beim Führungstreffer eine missglückte Abseitsfalle der Gastgeber aus.

Luthe rettet gegen Maierhofer

Der Nordkoreaner Chong Tese hatte mustergültig aufgelegt.

Vor dem Rückstand hatte Srdjan Baljak die MSV-Führung vergeben (50.).

In der 71. Minute hielt VfL-Schlussmann Andreas Luthe gegen Stefan Maierhofer glänzend.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel