vergrößernverkleinern
Der eingewechselte Beister (l.) und Torschütze Fink feiern den Düsseldorfer Sieg © getty

Düsseldorf feiert gegen desolate Cottbuser einen verdienten Sieg. Die Fortuna feiert bereits den sechsten Heimsieg in Folge.

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf hat Energie Cottbus den Sprung auf den ersten Platz der Zweiten Liga verwehrt und könnte nun selbst ins Aufstiegsrennen eingreifen.

Die Fortuna besiegte die desolaten Gäste aus der Lausitz verdient mit 3:1 (1:0) und liegt trotz des Fehlstarts mit sechs Niederlagen nur sechs Punkte hinter dem Relegationsrang.

Die Gastgeber feierten ihren sechsten Heimsieg in Serie.

Energie dagegen enttäuschte auf der ganzen Linie.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Der beste Angriff der Zweiten Liga kam zum Rückrundenstart überhaupt nicht in Schwung.

Trainer Pele Wollitz wütete an der Seitenlinie, während die Fortuna in den Zweikämpfen stets bissig war.

Thomas Bröker (40.), Andreas Lambertz (48.) und Oliver Fink (70.) setzten die Überlegenheit vor 18.000 Zuschauern in Tore um.

Petersen erzielt zwölftes Saisontor

Nils Petersen gelang für Energie mit der ersten Chance sein zwölfter Saisontreffer (63.). Cottbus ist mit 31 Punkten aus 18 Spielen Vierter. Vor Petersens Tor hatte die Fortuna-Defensive 449 Minuten ohne Gegentreffer überstanden..

Das defensive Mittelfeld der Fortuna spielte stark, Winter-Neuzugang Adam Bodzek eroberte sehr häufig den Ball. Bei den Gästen enttäuschte besonders der hochgelobte Sturm

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel