vergrößernverkleinern
Der Rasen im Erzgebirgsstadion in Aue wurde von einem Helikopter trocken geföhnt © getty

Aue winkt der Sprung auf den Relegationsplatz. Um den Rasen bespielbar zu machen, greift der Aufsteiger zu kuriosen Mitteln.

München - Seit fast 17 Monaten hat Erzgebirge Aue im heimischen Stadion kein Spiel verloren.

Diese Serie soll auch am Freitag gegen den VfL Osnabrück (ab 17.45 Uhr im LIVE-TICKER) fortgesetzt werden.

Und die Partie wird trotz schlechter Platzverhältnisse definitiv stattfinden. Schiedsrichter Guido Winkmann gab am Vormittag nach einer Platzbegehung Grünes Licht.

Nach dem erneuten Wintereinbruch in Sachsen war lange nicht sicher, ob die Partie gegen die Niedersachsen überhaupt ausgetragen werden kann.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Helikopter-Einsatz in Aue

Kurios: Nun rettete ein Helikopter die Zweitliga-Partie!

Seit heute morgen kreiste der Hubschrauber über dem Rasen des Erzgebirgsstadions. Seine Rotoren fegten das Wasser von der Spielfläche. Schneefälle und Regen setzten den Rasen in letzten Tagen unter Wasser

Am Mittwoch hatte Aue noch mit dem Aufruf "Veilchen brauchen dringend Hilfe" nach Freiwilligen für die Befreiung des Rasens von den Schneemassen gesucht.

Sprung auf Platz drei möglich

Denn Aue will unbedingt spielen. Der Grund: Mit einem Sieg könnte sich der Aufsteiger zumindest vorübergehend auf den dritten Platz verbessern.

Auch der FSV Frankfurt könnte einen Sprung nach oben in der Tabelle machen. Dafür müssten die Hessen aber bei Fortuna Düsseldorf gewinnen - was ihnen bisher allerdings noch nie gelungen ist.

Im Tabellenkeller stehen sich Tabellen-15. Rot-Weiß Oberhausen und der -vorletzte FC Ingolstadt 04 gegenüber.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

Die Fakten zum 20. Spieltag:

FREITAG:

FC Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück

Aue, das von seinen jüngsten fünf Partien nur eine gewinnen konnte, ist seit dem 29. August 2009 (0:1 gegen Heidenheim in der 3. Liga) im heimischen Stadion ungeschlagen.

Die auswärts in dieser Saison noch sieglosen Osnabrücker warten seit sechs Begegnungen auf ihren sechsten "Dreier". (2:3)

Fortuna Düsseldorf - FSV Frankfurt:

Nach zuvor fünf Partien ohne Niederlage kassierte Düsseldorf zuletzt ein 2:4 bei Hertha BSC. Zuhause feierten die Düsseldorfer jüngst fünf Siege in Folge.

Frankfurt hat nur einen seiner letzten sieben Auftritte verloren. In Düsseldorf konnten die Frankfurter noch nie gewinnen (ein Unentschieden, eine Niederlage). (In der Hinrunde: 0:1)

Rot-Weiß Oberhausen - FC Ingolstadt 04:

Die seit sechs Begegnungen sieglosen Oberhausener haben ihre jüngsten drei Spiele mit insgesamt 1:11 Toren verloren. Ingolstadt wartet seit fünf Partien auf seinen vierten Saisonerfolg.

Die Ingolstädter haben keine ihrer bislang drei Begegnungen in Oberhausen verloren (zwei Siege, ein Unentschieden). (2:1)

SAMSTAG:

TSV 1860 München - MSV Duisburg:

München hat von seinen letzten vier Heimspielen nur eins gewonnen. Von den bislang 22 Heim-Partien gegen Duisburg konnte der TSV nur elf gewinnen (neun Unentschieden, zwei Niederlagen).

Duisburg blieb in den jüngsten vier Liga-Auswärtsspielen unbesiegt (ein Sieg, drei Unentschieden). (1:2)

?Alemannia Aachen - SpVgg Greuther Fürth (beide Sa., 13 Uhr):

Aachen hat von seinen letzten sieben Liga-Heimspielen nur eines verloren. Von bislang 25 Duellen mit Fürth gewannen die Alemannen nur fünf (zwölf Unentschieden, acht Niederlagen).

Die Fürther verloren von ihren jüngsten acht Partien nur eine (vier Siege, drei Unentschieden). (1:1)

SONNTAG:

?Arminia Bielefeld - Hertha BSC:

Schlusslicht Bielefeld, das mit nur 14 Treffern den schwächsten Angriff der Liga stellt, fuhr in den jüngsten sieben Begegnungen nur einen Zähler ein. Von 14 Heimspielen gegen die Berliner gewann Bielefeld nur fünf (sieben Unentschieden, zwei Niederlagen).

Hertha BSC ist bereits seit vier Begegnungen ungeschlagen und feierte dabei drei Siege mit jeweils mindestens zwei Toren. (1:3)

?Karlsruher SC - FC Energie Cottbus:

Der KSC blieb in seinen letzten vier Heimauftritten ungeschlagen (zwei Siege, zwei Unentschieden).

Cottbus, das mit 38 Toren den stärksten Angriff der Liga stellt, hat zwei seiner vergangenen drei Auswärtsspiele deutlich verloren. Von ihren bislang acht Partien in Karlsruhe konnten die Lausitzer nur die bislang letzte am 13. Februar 2010 (2:0) gewinnen. (5:5)

?1.FC Union Berlin - SC Paderborn 07 (alle So., 13.30 Uhr):

Union hat vier seiner jüngsten fünf Heimspiele gewonnen. Paderborn verlor nur eine seiner letzten fünf Begegnungen. Bei ihren bislang drei Gastspielen in Berlin mussten sich die Paderborner zweimal geschlagen geben. (0:2)

?FC Augsburg - VfL Bochum (Mo., 20.15 Uhr):

Augsburg ist bereits seit elf Begegnungen ungeschlagen (acht Siege, drei Unentschieden).

Bochum hat seine letzten sechs Spiele gewonnen, davon vier ohne Gegentor.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel