Ein Zweikampf zwischen Maltritz und Leitner erregt die Gemüter. Frank Buschmann freut sich über die Offenheit der Beteiligten.

Hallo Fußball-Freunde,

diese Kolumne wird ganz offensichtlich auch in der Liga registriert.

Friedhelm Funkel jedenfalls hat mir letzten Montag direkt mal einen Spruch gereicht, da ich seinen VfL schon aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hatte.

So etwas merkt sich der Mann...

Ansonsten möchte ich zum Spiel am Montag nicht mehr viel sagen. Es war ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg der Bochumer in Augsburg.

Die Defensive des VfL könnte der Garant für den Aufstieg sein.

Ich möchte an dieser Stelle aber auf etwas anderes eingehen.

Ich bin jetzt seit rund 15 Jahren bei den Montagspielen im Einsatz. Selten hatte ich so viel Spaß in der Zusammenarbeit mit den Vereinen. Alle Beteiligten waren unglaublich kooperativ.

Dies gilt vor allem für die Aufarbeitung einer kniffligen Szene in der Schlussphase.

Marcel Maltritz vom VfL hatte Augsburgs Moritz Leitner recht heftig gerempelt.

Friedhelm Funkel und Jos Luhukay waren sich bei mir im Studio recht schnell einig, dass dies zum Fußball gehöre und es Leitner in seiner Entwicklung zum Mann helfe...

Leitner sah das an unserem Mikrofon etwas anders und forderte Rot für den Bochumer.

Der wiederum stellte sich ebenfalls unserem Reporter und stellte leicht grinsend fest, dass das alles gar nicht so schlimm gewesen sei.

Wann erlebt man das heute noch, dass alle Beteiligten so offen mit einer heiklen Spielsituation umgehen. Ich fand das großartig und würde mir das häufiger wünschen.

Und dass mir jetzt bloß keiner auf die Idee kommt, Maltritz im Nachhinein sperren zu wollen...

Bis nächste Woche,

Euer Buschi

Die Stimme von Frank Buschmann ist jedem Sport-Fan ein Begriff: Egal ob beim Basketball oder Fußball - Frank Buschmann moderiert und kommentiert bei SPORT1 mit Leib und Seele und Expertise. Er wird von nun an jeden Zweitliga-Spieltag mit einer Kolumne begleiten.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel