vergrößernverkleinern
Nach 207 torlosen Minuten dürfen die Augsburger gegen Osnabrück wieder jubeln © getty

Osnabrück hat dem Tabellenzweiten wenig entgegenzusetzen. Callsen-Bracker und de Jong treffen. Thurk fehlt im nächsten Spiel.

Augsburg - Vier Tage nach der bitteren 0:1-Heimpleite gegen den VfL Bochum hat Aufstiegsanwärter FC Augsburg Wiedergutmachung betrieben und den zweiten Platz gefestigt.

Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay siegte beim VfL Osnabrück 2:0 (1:0) und verkürzte damit zumindest für einen Tag den Rückstand zu Spitzenreiter Hertha BSC Berlin auf zwei Zähler.

Osnabrück befindet sich dagegen mit 21 Punkten als Tabellen-14. weiter in akuter Abstiegsgefahr. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Neuzugang Jan-Ingwer Callsen-Bracker (37.), der in der Winterpause von Borussia Mönchengladbach zum FCA kam, und Marcel de Jong (48.) erzielten vor 12.000 Zuschauer die Augsburger Treffer.

Thurk fehlt im nächsten Spiel

FCA-Torjäger Michael Thurk muss unterdessen in der nächsten Woche pausieren, der Angreifer sah die fünfte Gelbe Karte.

Glanzvoll war der Erfolg des Tabellenzweiten keineswegs.

In der ersten halben Stunde waren die Osnabrücker die bessere Mannschaft, ehe das Gegentor wie aus heiterem Himmel fiel.

Erstes Tor für Callsen-Bracker

Callsen-Bracker staubte aus kurzer Entfernung ab und erzielte seinen ersten Treffer für Augsburg. Auch der zweite Treffer kam glücklich zustande.

Beim Freistoß von de Jong aus gut 30 Metern machten die VfL-Spieler die Mauer auf, sodass Schlussmann Tino Berbig chancenlos war.

Bei den Niedersachsen waren Flamur Kastrati und Jan Tauer die besten Spieler.

Auf Augsburger Seite wussten vor allem Callsen-Bracker und Tobias Werner zu gefallen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel