vergrößernverkleinern
Arminia-Keeper Patrick Platins (2.v.r.) spielt 2010 bei den Ostwestfalen © getty

Trotz starker Gegenwehr der Bielefelder müht sich der FCA zum Auswärtssieg. Ein früher Platzverweis bleibt ohne Folgen.

Bielefeld - Der FC Augsburg ist trotz Unterzahl an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga geklettert.

Mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg beim abgeschlagenen Schlusslicht Arminia Bielefeld verdrängte das Team von Trainer Jos Luhukay mit 57 Punkten zumindest bis zum Sonntag Hertha BSC Berlin (56) vom ersten Platz und untermauerte seine Aufstiegsambitionen.

Für den FCA war es bereits das achte Spiel in Folge ohne Niederlage (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Callsen-Bracker sieht Gelb-Rot

Kurz vor Ende einer von Augsburger Seite schwachen ersten Halbzeit, in der die Gastgeber vor 13.588 Zuschauern die besseren Chancen hatten, sah der in der Winterpause aus Mönchengladbach gekommene Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (41.).

Hain leitet den Sieg ein

Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste dann aber auch mit einem Spieler weniger den Sieg perfekt. Zunächst war Stephan Hain in der 59. Minute nach Vorarbeit von Axel Bellinghausen zum siebten Mal in dieser Saison erfolgreich.

Sinkewicz mit dem Nachschuss

In der 80. Minute traf Lukas Sinkiewicz im Nachschuss, nachdem zuvor Nando Rafael mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter an Arminia-Torhüter Patrick Platins gescheitert war .

Beste Spieler bei der Arminia waren Sandro Kaiser und Christian Müller. Die Gäste hatten ihre auffälligsten Akteure in Hain und Bellinghausen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutierenZurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel