vergrößernverkleinern
In 18 Spielen für die deutsche U-19-Auswahl markierte Manuel Fischer (l.) sieben Tore © getty

Mit Stürmern verstärken sich die TuS Koblenz und der SV Wehen Wiesbaden im Kampf gegen den Abstieg. Beide kommen als Leihgabe.

München - Zweitligist TuS Koblenz hat sich im Abstiegskampf verstärkt.

Die Rheinländer leihen bis zum Saisonende das Stuttgarter Stürmertalent Manuel Fischer aus.

Fischer wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfB und erhofft sich von dem Leihgeschäft mehr Einsatzzeiten:

"Das Wichtigste ist, dass ich spiele. Deshalb habe ich mich zu diesem Schritt in die Zweite Liga entschieden."

Babbel befürwortet Wechsel

Beim Bundesliga-10. wurde Fischer nur einmal eingewechselt.

Auch VfB-Teamchef Markus Babbel befürwortet den Wechsel: "Für Manuels Entwicklung ist es gut, wenn er regelmäßig spielt", sagte er.

"Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass eine Ausleihe positiv sein kann, denn meine Zeit beim HSV hat mich damals persönlich weiter gebracht und reifen lassen."

Wehen holt Ziemer

Auch der SV Wehen Wiesbaden ist auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der Tabellen-Vorletzte leiht Stürmer Marcel Ziemer von Liga-Konkurrent 1. FC Kaiserslautern bis zum Saisonende aus.

Ziemer unterschrieb am Dienstag den Vertrag und reist bereits mit ins Trainingslager in den Schwarzwald.

"Seine Laufbereitschaft, sein Charakter, sein Einsatz - das passt", urteilte Wehens Manager Uwe Stöver.

Auch der neue Trainer Wolfgang Frank freute sich über den Transfer. "Marcel ist die Verstärkung, die ich mir gewünscht habe", erklärte Frank.

Dagegen wird der chinesischen Stürmer Xie Hui den Klub verlassen. Der Angreifer, der in Wehen nicht über fünf Einsätze hinaus kam, wird wohl in seine Heimat China zurückkehren.

Lauterer Abel erfolgreich operiert

Lauterns Verteidiger Mathias Abel ist erfolgreich am linken Knie operiert worden. Der 27-Jährige fällt nach der OP am Kreuzband in Augsburg bis zum Saisonende aus.

Bei positivem Heilungsverlauf wird er dem FCK voraussichtlich im Laufe der nächsten Saison wieder zur Verfügung stehen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel