vergrößernverkleinern
Michael Oenning übernahm den Club von seinem Chef Thomas von Heesen © getty

Club-Manager Martin Bader will den Coach über die Saison hinaus halten. Einer seiner Spieler verlässt die Franken dagegen wohl.

München - Der 1. FC Nürnberg will Trainer Michael Oenning über das Saisonende hinaus halten und ihm noch vor Beginn der Rückrunde einen neuen Ein-Jahres-Vertrag anbieten.

"Wir wollen auf jeden Fall mit Oenning in die nächste Saison gehen", sagte Club-Sportdirektor Martin Bader den "Nürnberger Nachrichten".

Oennings Vertrag bei den Franken läuft im Sommer aus. Bader will dem 43-Jährigen noch vor dem ersten Ligaspiel am 30. Januar beim FC Augsburg eine Verlängerung bis 2010 offerieren.

Verlängerungs-Option bei Aufstieg

"Wir sind von ihm und seinen Fähigkeiten überzeugt", sagte er über den Coach, der sein Amt am 5. September 2008 als Nachfolger seines vorherigen Chefs Thomas von Heesen antrat.

Oennings neuer Vertrag soll eine Option enthalten, wonach sich der Kontrakt im Falle des Bundesliga-Aufstieges um ein weiteres Jahr verlängert. Nürnberg peilt die Rückkehr ins Oberhaus spätestens zur Saison 2010/11 an.

Oenning hat sich nach anfänglichen Problemen mit einer positiven Bilanz für ein Bleiben empfohlen: In 15 Begegnungen holte er 22 Punkte.

Vidosic vor dem Abschied

Dario Vidosic steht beim FCN dagegen vor dem Abgang. Der dänische Erstligist Esbjerg IF hat Interesse an einer Verpflichtung des 21-jährigen Australiers, der beim Club in der Hinrunde nur 39 Minuten zum Einsatz kam.

Ein anderer Akteur der Franken, der schon außen vor schien, hat hingegen wieder neue Perspektiven: Chhunly Pagenburg ist beim Team von Michael Oenning der Gewinner der Vorbereitung.

"Es sieht so aus, als habe er die Kurve gerade noch gekriegt", sagte Manager Martin Bader dem "kicker". Als Lohn winkt dem 22-Jährigen jetzt die Ausweitung seines im Sommer auslaufenden Vertrags.

Sport1.de hat weitere Neuigkeiten aus der Zweiten Liga zusammengefasst.

Burkina-Doppelpack für die Alemannia?

Alemannia Aachen steht kurz vor der Verpflichtung zweier Testspieler aus Burkina Faso.

Die Trainingseindrücke des Duos seien "sehr gut", wird Aachens Sportdirektor Bornemann im "kicker" zitiert.

Auch im Trainingsspiel gegen eine B-Elf des zypriotischen Rekordmeisters Omonia Nikosia fügten sich die Gastspieler Herve Ousake (20) und Soumaila Tassembedo (25) gut ein: Die beiden bestritten jeweils die vollen 90 Minuten und erzielten beim 8:0-Sieg zwei Tore.

Ahlen testet N'Siabamfumu

RW Ahlen ist auf der Suche nach Verstärkungen auf Olivier N'Siabamfumu gestoßen. Der 22-Jährige stand zuletzt bei Ascoli Calcio unter Vertrag, ist jedoch seit dem Sommer vereinslos.

Im Falle einer Verpflichtung wäre der Franzose für die Abwehrzentrale eingeplant.

Maletic zu Koblenz?

Auch die TuS Koblenz sondiert in der Winterpause den Transfermarkt. Momentan im Probetraining befindet sich der Flügelspieler Darko Maletic.

Der 28-Jährige Bosnier stand zuletzt bei Partizan Belgrad unter Vertrag und könnte die nach den Abgängen von Fabrice Begeorgi und Mustafa Parmak entstandene Lücke auf den Außenpositionen schließen.

Frankfurt verliert Prozess gegen Spieler

Stürmer Thomas Brendel hat einen Kündigungsschutzprozess gegen den FSV Frankfurt gewonnen.

Brendel war im Mai 2008 außerordentlich gekündigt worden.

Das Frankfurter Arbeitsgericht stellte nun allerdings fest, dass sein Arbeitsverhältnis durch diese Kündigung nicht aufgelöst und der Spieler weiter zu beschäftigen sei. Zudem wurden ihm entgangene Gehaltszahlungen zugesprochen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel