vergrößernverkleinern
Stefan Aigner wechselte in der Winterpause aus ielfeld zurück zu den "Löwen" © getty

Markige Sprüche und das noch auf bayrisch - Neuzugang Stefan Aigner gefällt den Sechzger-Fans. Die Zweitliga-Splitter.

München - Zum neuen Fan-Liebling des TSV 1860 München entwickelt sich derzeit Neuzugang Stefan Aigner.

Der Rückkehrer von Arminia Bielefeld, der alle Jugendmannschaften der "Löwen" durchlief, macht aus dem Trainingslager (zum Winterfahrplan) Stimmung gegen den Lokalrivalen Bayern München:

"Alle Aigners sind durch die Bank Bayern-Verachter."

Nie im Leben würde er für Bayern spielen, stattdessen wäre ihm "sogar Moskau lieber - Spartak, Dynamo, Torpedo - ganz wurscht!".ad

Hoffen aufs große Pokal-Los

Für den DFB-Pokal hat Aigner große Ziele: .

"Wenn wir den HSV schlagen und dann Bayern als Los kriegen, das würde mir einen riesigen Schwung geben, denen ein Tor reinzuhauen. In der A- und B-Jugend haben sie gegen uns meistens überhaupt kein Land gesehen", erklärt Aigner.

Sport1.de hat weitere Meldungen aus der 2. Liga zusammengefasst:

Erste Niederlage für Ingolstadt

Der FC Ingolstadt 04 (zum Winterfahrplan) hat im Wintertrainingslager in Belek seine erste Niederlage der Vorbereitung einstecken müssen.

Das Team von Torsten Fink ging erst mit 2:0 gegen FC Carl Zeiss Jena in Führung, verlor aber 3:4.

Hansa mit Verletzungssorgen

Hansa-Trainer Dieter Eilts kann am Samstag im Spiel gegen den 1.FC Union Berlin nicht auf die beiden Innenverteidiger Orestes und Gledson zurückgreifen.

Beide fallen verletzt aus. Zurück im Mannschaftstraining sind hingegen Fin Bartels und Regis Dorn (zum Winterfahrplan) .

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel