vergrößernverkleinern
Der Stürmer Albert Bunjaku kam 2006 vom SC Paderborn nach Erfurt © getty

Albert Bunjaku wechselt nach Nürnberg. Frankfurt verpflichtet einen Kumpel von Werder-Star Pizarro, 1860 holt einen Dortmunder.

München - Nun also doch: Der Schweizer Albert Bunjaku wechselt sofort vom FC Rot-Weiß Erfurt zum 1. FC Nürnberg.

Das bestätigte der Drittligist bereits. Über die Ablösesumme wurde allerdings bisher nichts bekannt.

"Wir bedauern den sofortigen Wechsel von Albert Bunjaku, respektieren aber, dass er die sportliche Herausforderung in der Zweiten Liga annehmen will", sagte Rot-Weiß-Manager Stephan Beutel.

"Da Nürnberg im Transferbereich unseren Vorstellungen entgegengekommen ist, haben wir die Transferverhandlungen konstruktiv geführt."

Der 25 Jahre alte Stürmer, der in dieser Saison bereits neun Treffer in 18 Spielen für Erfurt erzielte, machte vor allem in der ersten DFB-Pokal-Runde auf sich aufmerksam, als er bei der 3:4-Niederlage der Thüringer gegen den FC Bayern nach seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit gleich doppelt traf.

Sport1.de fasst weitere Neuigkeiten aus der Zweiten Liga zusammen.

Rukavina zu den "Löwen"

1860 München hat Antonio Rukavina von Borussia Dortmund und Nikola Gulan vom italienischen Erstligisten AC Florenz ausgeliehen.

Der 25 Jahre alte Rukavina hatte sich unter BVB-Trainer Jürgen Klopp keinen Stammplatz bei den Westfalen erkämpfen können und soll bis zum Ende der laufenden Saison bei den "Löwen" Spielpraxis erhalten.

Sein Vertrag in Dortmund hat noch eine Laufzeit bis 30. Juni 2012. Eine Kaufoption wurde nicht vereinbart.

"Eine Ausleihe an 1860 München ist für beide Seiten ein sinnvoller Schritt, damit Antonio regelmäßig Spielpraxis erhält", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, der damit einen Bericht der "Westfälischen Rundschau" bestätigte.

Letzter Einsatz im September

Rukavina war vor Jahresfrist für zwei Millionen Euro von Partizan Belgrad zu den Schwarz-Gelben gewechselt.

In der laufenden Saison war er nur Ergänzungsspieler, gegen Leverkusen am vergangenen Samstag saß er nicht mal mehr auf der Bank.

Seinen letzten Einsatz für den BVB hatte er am 21. September bei der 1: 4-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim.

Gulan kommt aus Genua

Der 19-jährige Gulan stand zusammen mit seinem Landsmann Rukavina im Kader von Partizan Belgrad, ehe er über Sampdoria Genua im Sommer 2008 nach Florenz wechselte.

Der Mittelfeldspieler nahm mit der serbischen Nationalmannschaft an den Olympischen Spielen in Peking teil und wurde in allen Vorrundenspielen eingesetzt.

Frankfurt rüstet nach

Der abstiegsbedrohte FSV Frankfurt hat kurz vor Ende der Transferperiode noch mal zugeschlagen. (Kader FSV Frankfurt)

Der Aufsteiger aus Hessen verpflichtete den peruanischen Nationalstürmer Douglas "Junior Ross" Santillana bis zum Saisonende.

Anschließend steht der 18-malige Nationalspieler bei Werder Bremen unter Vertrag.

Empfehlung von Pizarro

"Ich freue mich auf die Herausforderung und will meinen Teil zum Klassenerhalt des FSV Frankfurt beitragen. Mein Freund Claudio Pizarro hat mir empfohlen, den Weg über den FSV zu gehen", sagte Junior Ross.

Zuletzt stand der 22-Jährige, der in Bremen in den vergangenen zehn Tagen ein Probetraining absolvierte und sich dabei für einen Wechsel nach Deutschland empfahl, beim peruanischen Erstligisten Coronel Bolognesi unter Vertrag.

MSV speckt weiter ab

Der MSV Duisburg verkleinert weiter seinen Kader und hat sich mit Ibrahim Salou sowie Mounir Chaftar über die jeweilige Auflösung ihrer Verträge geeinigt. (Artikel: Zweiter Sieg unter Neururer)

Salou wechselt zum dänischen Erstligisten Vejle BK. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis 2011.

Chaftar ist sich mit Drittligist Kickers Offenbach über einen Transfer einig und soll dort ebenfalls einen neuen Kontrakt erhalten.

Zuvor hatten bereits Valentine Atem (Netschi Baku), Fernando Avalos, Serge Branco (beide Ziel unbekannt) und Mirko Boland (Eintracht Braunschweig) den Verein verlassen.

Schaffrath und Bouhaddouz nach Aue

Sven Schaffrath von Rot-Weiß Ahlen wechselt in die Dritte Liga. Der Mittelfeldspieler unterschrieb bei Erzgebirge Aue einen Vertrag bis Ende Juni 2010.

Auch Aziz Bouhaddouz von Schlusslicht FSV Frankfurt wechselt nach Aue. Der Stürmer wird bis Ende Juni diesen Jahres ausgeliehen.

Koblenz löst Vertrag auf

TuS Koblenz hat noch bis 2010 laufenden den Vertrag mit Abwehrspieler Matthias Franz mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Der 23-Jährige, der im vergangenen Sommer von der zweiten Mannschaft des Hamburger SV gekommen war, kam in der Hinrunde verletzungsbedingt zu keinem einzigen Einsatz.

? Trojan verletzt

Ein gegnerisches Trikot hat Filip Trojan vom FC St. Pauli einen Fingerbruch beschert.

Beim 2:2 beim VfL Osnabrück am Freitagabend war Trojan mit dem kleinen Finger der rechten Hand im Trikot eines Gegenspielers hängengeblieben.

Am Montag stellte ein Handchirurg in Hamburg einen Bruch fest und legte Trojan eine Schiene an.

Meisterschale für die Zweite Liga

Am Ende der laufenden Saison wird in der Zweiten Liga erstmals eine Meisterschale verliehen.

"Wir wollen die außerordentliche Leistung des Meisters der Zweiten Liga gesondert hervorheben", sagte DFL-Geschäftsführer Tom Bender.

"Mit der Meisterschale würdigen wir nicht nur den besten Verein einer ganzen Saison, sondern stärken darüber hinaus das Image und die Marke Zweite Liga."

Ähnlich der "Salatschüssel"

Die neue Trophäe wurde in der Gestaltung an die bekannte Meisterschale der Bundesliga angelehnt.

Sie besteht aus 925/- poliertem Sterling Silber, wiegt 8,5 Kilogramm und hat einen Durchmesser von einem halben Meter. Der Versicherungswert beträgt 30.000 Euro.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel