vergrößernverkleinern
Anthony Ujah (M.) erzielte den entscheidenden Treffer kurz vor der Pause © imago

Der Stürmer wird mit seinem Tor kurz vor der Pause zum Matchwinner. Die Kölner ziehen mit dem FCI gleich und sind nun Zehnter.

Köln - Der 1. FC Köln hat seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und sich im Tabellenmittelfeld der Zweiten Liga auf Platz zehn verbessert (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Der Erstliga-Absteiger gewann sein Heimspiel gegen den FC Ingolstadt mit 1:0 (1:0) und ist seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagen. Die Bayern warten hingegen seit vier Begegnungen auf ein Erfolgserlebnis und haben wie die Rheinländer 24 Punkte auf dem Konto.

"Wir sind froh, dass wir gewonnen haben, das war ein schwere Stück Arbeit. Ingolstadt hat uns das Leben sehr schwer gemacht", meinte Kölns Kevin McKenna, Ingolstadts Trainer Tomas Oral formulierte indes Durchhalteparolen: "Wir haben eine Durststrecke, aber wir dürfen jetzt nicht resignieren."

Hausherren tun sich schwer

Anthony Ujah (45.) erzielte den Führungstreffer für die Rheinländer, die sich besonders in der ersten Halbzeit sehr schwer taten (So., ab 19.15 Uhr HIGHLIGHTS im TV auf SPORT1).

Die 38.500 Zuschauer bekamen zunächst Fußball-Magerkost serviert, lediglich das Tor per Kopfball Sekunden vor dem Halbzeitpfiff bewahrte die Kölner vor einem Pfeifkonzert.

Bis zu jener Situation besaß Köln keine Torchance - im Gegensatz zu den Ingolstädtern. Zweimal scheiterte allein Caiuby an dem starken FC-Torhüter Timo Horn.

Pech für die Kölner, dass Adil Chihi bereits nach einer halben Stunde mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel ausgewechselt werden musste, was aber nicht als Entschuldigung für die fade Vorstellung gelten darf.

Mehr Ballbesitz für Köln

Für Köln wies die Statistik zwar mehr Ballbesitz aus, allerdings konnte die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski kein Kapital daraus schlagen.

Bis zur 68. Minute mussten die FC-Fans in der zweiten Halbzeit warten, ehe Matthias Lehmann Gäste-Keeper Ramazan Özcan mit einem wuchtigen Schuss aus 20 Metern prüfte.

Ujah mit weiteren Chancen

In der Schlussphase, als Ingolstadt auf den Ausgleich drängte, ergaben sich durch Ujah weitere Möglichkeiten (35464DIASHOW: Zweitliga-Torschützenkönige) .

Neben Torhüter Horn vermochte bei den Kölnern besonders der fleißige Ujah zu gefallen. Igolstadt hatte in Caiuby seinen auffälligsten Akteur.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel