vergrößernverkleinern
Dorge Kouemaha erzeilte gegen die Löwen seine Saisontreffer sieben bis neun © getty

Mit drei Toren erlegt der Duisburger 1860 fast im Alleingang. Die Zebras schnuppern nun wieder an den Aufstiegsrängen.

Duisburg - Der MSV Duisburg hat den Anschluss an die Aufstiegsplätze in der Zweiten Liga wiederhergestellt.

Das Team von Trainer Peter Neururer setzte sich gegen 1860 München mit 4:1 (2:0) durch und verkürzte mit 32 Punkten auf dem Konto den Abstand zu Rang drei.

Mann des Spiels war der Kameruner Dorge Rostand Kouemaha mit einem Dreierpack (7., 35. und 76.), zudem traf Cedrick Makiadi (70.).

Der MSV bleibt damit unter Neururer ungeschlagen. Die Münchner, für die Manuel Schäffler nur zum zwischenzeitlichen 1:3 traf (71.), müssen dagegen mit 26 Punkten den Blick in der Tabelle wieder nach unten richten.

"Jetzt geht die Saison erst richtig los"

Peter Neururer war mit seiner Mannschaft hochzufrieden: "Wir haben 1860 München in einer überzeugenden Art und Weise geschlagen." der Duisburger Trainer glaubt nun wieder an den Aufstieg: "Für mich geht jetzt die Saison erst richtig los."

Sein Gegenüber Marco Kurz musste den verdienten Sieg der "Zebras" neidlos anerkennen: "Sie haben uns von Beginn an mit ihrer aggressiven und bissigen Spielweise den Schneid abgekauft und wir haben sie zur Entfaltung kommen lassen."

Verletzungspech bei 1860

Vor 10.000 Zuschauern übernahmen die Gastgeber von Beginn an die Initiative und hatten nach der frühen Führung wenig Probleme mit den Löwen, die viele Fehler in der Vorwärtsbewegung begingen.

Zudem mussten bei 1860 bereits frühzeitig Innenverteidiger Mate Ghwinianidse (19.) und Kapitän Daniel Bierofka (29.) verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Tiffert glänzt als Spielmacher

Nach dem zweiten Treffer von Kouemaha gewannen die Duisburger noch mehr an Sicherheit und ließen Ball und Gegner geschickt laufen.

Dabei gefiel vor allem Christian Tiffert, der hinter den Spitzen mit Ballsicherheit und klugen Pässen brillierte.

Tiffert sowie der bewegliche und treffsichere Kouemaha waren auch die besten Spieler beim MSV. Bei den Münchner überzeugten lediglich Torhüter Philipp Tschauner und Mittelfeldspieler Lars Bender.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel