vergrößernverkleinern
Marco Reus erzielte den Siegtreffer für die Ahlener © imago

Nach dem Rauswurf von Christian Wück feiert Rot Weiss Ahlen mit einem 1:0 über Wehen einen lebenswichtigen Sieg.

Ahlen - Rot Weiss Ahlen hat im Spiel eins nach der Entlassung von Trainer Christian Wück in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Die Münsterländer setzten sich zu Hause mit 1:0 (1:0) gegen Schlusslicht Wehen Wiesbaden durch und feierten nach der Talfahrt mit zuletzt nur vier von 24 möglichen Punkten wieder einen wichtigen Erfolg.

Den Treffer des Tages erzielte Marco Reus in der 40. Minute. Der Mittelfeldspieler marschierte auf der rechten Angriffsseite unbedrängt aufs Tor und behielt im Abschluss die Übersicht. Der 19-Jährige krönte mit dem Tor seine starke Leistung.

Walke verhindert frühe Entscheidung

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit besaßen die vom ehemaligen Co-Trainer Bernd Heemsoth betreuten Gastgeber die besseren Chancen.

Baldassare di Gregorio und zweimal Kevin Großkreutz scheiterten zwischen der 49. und 52. Minute am guten Wehener Schlussmann Alexander Walke.

Wehen zu harmlos

Die Gäste aus Wehen, die lange Zeit ein spielerisches Übergewicht im Mittelfeld hatten, blieben im Abschluss zu harmlos.

Marcel Ziemer besaß in der 58. Minute eine Kopfball-Möglichkeit aus kurzer Distanz, doch auch Ahlens Schlussmann Dirk Langerbein konnte sich auszeichnen.

Bei den Hausherren verdienten sich Torschütze Reus und Innenverteidiger Nils Döring die Bestnoten, auf Seiten der Gäste gefielen Lewan Zkitischwili und Keeper Walke.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel