vergrößernverkleinern
Benno Möhlmann musste in der zweiten Halbzeit noch einmal ordentlich zittern © getty

Die Spielvereinigung gewinnt gegen Augsburg und rückt auf Rang zwei vor. Allerdings muss die Möhlmann-Elf zum Schluss noch zittern.

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat ihre Ambitionen auf den Aufstieg untermauert.

Die Franken setzten sich am 29. Spieltag 2:1 (2:0) gegen den FC Augsburg durch und eroberten mit nunmehr 51 Punkten zumindest bis Sonntag den zweiten Tabellenplatz.

Jos Luhukay dagegen kassierte in seinem zweiten Einsatz als FCA-Trainer nach dem Debütsieg gegen Osnabrück am vergangenen Freitag (3:0) die erste Niederlage.

Bereits in der 4. Minute erzielte der Kroate Marino Biliskov vor 7100 Zuschauern nach einem Freistoß von Leonhard Haas per Kopf die 1:0-Führung für die Gastgeber.

Biliskov mit frühem Treffer

Für Abwehrspieler Biliskov war es das erste Tor der laufenden Spielzeit. Auch der zweite Treffer fiel nach einer Standardsituation, als Haas einen Freistoß aus 16 Metern über die Mauer hinweg in den Winkel schoss.

Imre Szabics (73.) verkürzte für die Gäste.

In der zweiten Hälfte mussten die zuvor dominierenden Fürther ein wenig dem Tempo Tribut zollen.

Szabics trifft nach Konter

Reisinger (58.) verpasste bei seinem Distanzschuss das Augsburger Gehäuse allerdings nur knapp.

Beim Anschlusstreffer bestrafte der Ungar Szabics nach Pass von Daniel Baier die auf Abseits spekulierende Fürther Hintermannschaft.

In der Schlussphase drückte Augsburg die Fürther an den eigenen Strafraum, konnte allerdings den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Zum Forum - hier mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel