Nach einem Tritt in eine Glasscherbe vor knapp einer Woche wird Berkant Göktan dem TSV 1860 München noch länger fehlen als zunächst angenommen. Die Wunde verheilt nach der OP langsamer als gedacht.

"Die Wunde an der Fußsohle ist leider noch nicht verheilt", teilte Geschäftsführer Stefan Reuter über weltfussball.de mit.

Schon vor seinem Missgeschick war der Hoffnungsträger der "Löwen" wegen eines Erschöpfungssyndroms zu einer Zwangspause gezwungen.

Der Stürmer wird beim Heimspiel am 15. September gegen den MSV Duisburg definitiv fehlen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel