Ersatzkeeper Tomislav Piplica beendet seine Karriere bei Energie Cottbus. Der 40-Jährige bleibt als Scout, Talentetrainer und Repräsentant des Vereins.

Piplica stand seit 1998 in 259 Pflichtspielen für Cottbus zwischen den Pfosten und war an beiden Bundesliga-Aufstiegen 2000 und 2006 beteiligt. Bekannt wurde Piplica aber auch durch viele skurrile Patzer.

Der Cottbuser Publikumsliebling, der derzeit in einem Sonderlehrgang für Nationalspieler Bosnien-Herzegowinas seine Trainer-A-Lizenz erwirbt, erhält vom Verein noch ein Abschiedsspiel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel