Die Begegnung zwischen Alemannia Aachen und St. Pauli ist von einem schlimmen Sturz eines Gäste-Fans überschattet worden. Der Anhänger stürzte beim Jubel nach dem Spiel von einer Brüstung im neuen Tivoli-Stadion mehrere Meter in die Tiefe.

"Der Fan hat sich an einer Glaswand festgehalten und ist die Brüstung hinuntergestürzt. Er hat eine schwer blutende Kopfverletzung und befindet sich auf dem Weg ins Krankenhaus. Sein Zustand ist ernst", sagte ein Sprecher der Aachener.

"Unsere Spieler sind fix und fertig", so Pauli-Sportchef Helmut Schulte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel