Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Zweitligist FSV Frankfurt lässt seinen Teamchef Tomas Oral per Hubschrauber von der Fußballlehrer-Ausbildung in Köln zum Training an den Bornheimer Hang einfliegen.

Ein Flug-Service, der zugleich Sponsor der Hessen ist, macht den Transfer möglich. Jedes Jahr bekommt der FSV eine Anzahl von Freiflügen.

"Wir wären ja dumm, wenn wir die nicht für diesen Zweck nutzen", sagte FSV-Geschäftsführer Bernd Reisig der "Bild": "Bisher hat Tomas seit dem ersten Training gerade mal zwei Tage gefehlt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel