Wie die Polizei bekanntgab, blieben die befürchteten gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den verfeindeten Fan-Gruppen beim Spiel Union Berlin gegen Hansa Rostock weitgehend aus.

Nur auf dem Weg zum Stadion und bei der Eingangskontrolle zum Gästeblock warfen Hansa-Anhänger vereinzelt Steine auf die Sicherheitskräfte. Die Beamten nahmen 6 Personen fest und sprachen mehrere Platzverweise aus.

Weiter wurden mehrere Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung, Widerstand, Landfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel