Die Fans von Hansa Rostock gehen auf Distanz zu ihrem Verein. "Jegliche Art von Kritik am Vorgehen von Offiziellen im Verein, auf sportlicher Ebene oder im Umgang mit den Fans wird beliebäugelt und als störend empfunden", heißt es in einer Pressemitteilung, die vom Fanbeirat verfasst worden ist.

Anlass der Kritik sind Vorfälle beim Auswärtsspiel bei Union Berlin, als ein Teil der Anhänger nicht ins Stadion gelassen wurden, obwohl sie gültige Eintrittskarten besaßen. Vom Verein habe man in dieser Situation keine Unterstützung erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel