Beim Karlsruher SC steht zwei Wochen früher als geplant am 30. September die Wahl des Präsidenten auf dem Programm.

Die Badener verlegten ihre ursprünglich für den 12. Oktober in der Europahalle vorgesehene Mitgliederversammlung, um nicht gegen die Klub-Satzung zu verstoßen. Eine Klausel schreibt vor, dass die KSC-Mitglieder innerhalb von drei Monaten nach Beendigung des Bilanzjahres (30. Juni) zusammentreffen müssen.

Einer der insgesamt wohl vier Präsidentschafts-Kandidaten ist Rolf Kahn, Vater von Ex-Nationalkeeper Oliver Kahn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel