Der am vergangenen Samstag von Alemannia Aachen entlassene Coach Jürgen Seeberger gibt dem Umfeld beim Traditionsklub die Schuld für die vorzeitige Trennung.

"Im Kalenderjahr 2008 haben wir 58 Punkte geholt, trotzdem stand ich in der Kritik. Sportdirektor Andreas Bornemann wurde Anfang des Jahres schon für die Vertragsverlängerung mit mir kritisiert, obwohl ich das beste Ergebnis nach Ex-Trainer Dieter Hecking mit Alemannia Aachen erzielt hatte", so Seeberger zu "Spox".

"Trotzdem gab es immer Nörgler, und das hat sich bis jetzt hingezogen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel