Der ohnehin wegen einer Risswunde im Unterschenkel außer Gefecht gesetzte Mittelfeldspieler Jiayi Shao von Energie Cottbus hat sich einer Knie-Operation unterziehen müssen.

Bei dem kleinen Eingriff wurde beim bislang besten Torschützen der Lausitzer (fünf Treffer) der Meniskus geglättet.

Energie-Sprecher Ronny Gersch erklärte, dass sich die noch mit drei Wochen veranschlagte Zwangspause durch die Operation nicht verlängern werde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel