Nach dem Rücktritt von Teamchef Tomas Oral sucht der FSV Frankfurt fieberhaft nach einem Nachfolger. Als Kandidaten gelten Ralf Loose, der gute Kontakte zu Geschäftsführer Bernd Reisig hat, sowie Rudi Bommer, Christian Hock und Wolfgang Frank.

Die vier Anwärter saßen auch beim 1:1 des FSV am vergangenen Sonntag gegen Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern auf der Tribüne. Das Training leitet derzeit Co-Trainer Gerhard Kleppinger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel