Der langzeitverletzte Vragel da Silva von Energie Cottbus steht offenbar vor dem Karriereende.

"Er hört auf. Vragel ist zu mir gekommen und hat gesagt, dass er es nicht mehr hinbekommt, es macht keinen Sinn mehr", sagte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz der "Bild".

Der Lausitzer Klub bestätigte am Montag zwar ein Gespräch zwischen da Silva und Wollitz, wollte ein offizielles Karriereende des Brasilianers aber nicht verkünden.

Da Silva hat seit längerer Zeit mit Knieproblemen zu kämpfen. Dennoch verlängerte Cottbus erst im Sommer den Vertrag des 35-Jährigen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel