Der FSV Frankfurt hat beim Heimdebüt seines neuen Trainers Hans-Jürgen Boysen seine Negativserie gestoppt und den ersten Saisonsieg gefeiert. Die Hessen bezwangen am 10. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga 1860 München 3:2 (1:0) und verließen den letzten Tabellenplatz.

Die Münchner, die nach wie vor auf ihren ersten Auswärtsssieg in dieser Saison warten, stecken weiter im Mittelfeld fest.

Vor 5027 Zuschauern erzielten Jürgen Gjasula (18.), Matias Cenci (Foulelfmeter, 64.) und der eingewechselte Cidimar (79.) die Tore für die Hausherren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel