Der Brasilianer Adi von Zweitligist Energie Cottbus ist wegen eines Verkehrsdelikts zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden.

Das Amtsgericht Cottbus sprach den Stürmer am Dienstag wegen Trunkenheit am Steuer sowie wegen Fahrens ohne gültigen Führerschein für schuldig.

Zudem darf der 23-Jährige ein halbes Jahr keinen Führerschein erwerben. Gegen das Urteil kann der Profi Berufung einlegen.

Die Polizei hatte den Angreifer im März bei einer Verkehrskontrolle ertappt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel