Das Sportgericht des DFB hat Energie Cottbus im Einzelrichter-Verfahren wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro belegt.

Während des Meisterschaftsspiels beim FC St. Pauli wurden aus dem Cottbuser Fanblock mehrere Gegenstände in Richtung des Hamburgers Spielers Charles Takyi geworfen, als dieser einen Eckball ausführen wollte.

Später wurden erneut aus dem Cottbuser Fanblock drei Pyros und zudem noch mehrere Knallkörper abgefeuert.

Das Spiel wurde wegen der Rauchentwicklung unterbrochen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel