Andreas Biermann vom FC St. Pauli hat erklärt, seit mehreren Jahren unter Depressionen zu leiden und vor vier Wochen einen Suizid-Versuch unternommen zu haben.

In seiner veröffentlichten Erklärung teilte der 29 Jahre alte Abwehrspieler mit, sich vor einer Woche - drei Tage nach dem Selbstmord von Nationaltorhüter Robert Enke - in stationäre Behandlung begeben zu haben.

Er wolle nun mit seinem Gang an die Öffentlichkeit anderen Betroffenen Mut machen, sich ebenfalls zu öffnen und helfen zu lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel