Beim "Risikospiel" zwischen Hansa Rostock und dem Karlsruher SC (2:1) hat die Polizei sieben Hansa-Anhänger in Gewahrsam genommen.

Die Gruppe habe im Anschluss an das Spiel versucht, Fans des KSC an der Abreise zu hindern, sagte Polizeisprecherin Dörte Lembke.

Die gewaltbereiten Hansa-Fans hätten Gegenstände in Richtung der Karlsruher geworfen, als diese gerade in ihren Bus einsteigen wollten.

"Ansonsten verlief der Einsatz ohne größere Zwischenfälle", sagte Lembke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel