Greuther Fürth hat den bosnischen Nationalspieler Mirko Hrgovic gefeuert. Als Grund wurde ein "interner Vorfall" genannt, nach dem man die Zusammenarbeit nicht fortführen werde. Auch auf Nachfrage wollte der Verein keine weiteren Auskünfte geben.

Laut "kicker-online" war es im Training zu einem Wortgefecht von Hrgovic mit Trainer Benno Möhlmann gekommen.

Fürth hatte den Ex-Wolfsburger erst vor der Saison von Dinamo Zagreb verpflichtet und mit einen Vertrag bis 30. Juni 2011 ausgestattet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel