Hansa Rostock hat das Geschäftsjahr 2008/2009 mit einem kräftigen Minus abgeschlossen.

Wie auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend bekannt gegeben wurde, beläuft sich der Fehlbetrag auf 1,46 Millionen Euro. Im Geschäftsjahr 2007/2008 hatte Rostock noch einen Gewinn von 3,2 Millionen Euro ausgewiesen.

Dem Geschäftsbericht zufolge standen Einnahmen von 16,47 Millionen Euro Ausgaben von 17,93 Millionen Euro gegenüber. 12,4 Millionen Euro Ausgaben entfielen auf die Lizenzspieler-Abteilung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel