Das DFB-Sportgericht hat die Sperre für Ranisav Jovanovic von Fortuna Düsseldorf bestätigt. Wegen krass sportwidrigen Verhaltens muss Jovanovic nun vier Pflichtspiele aussetzen.

Im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld hatte Jovanovic seinen Gegenspieler Andre Mijatovic ins Gesicht geschlagen.

Schiedsrichter Georg Schalk sah und ahndete diesen Vorfall nicht, aus diesem Grund ermittelte der DFB-Kontrollausschuss nachträglich und sprach die Sperre aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel