Tobias Willi vom MSV Duisburg bleibt das Verletzungspech treu. Der 30-Jährige zog sich im Punktspiel der zweiten Mannschaft am Sonntag in Schermbeck einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu und wird erst im neuen Jahr das Training wieder aufnehmen.

Nach langwierigen Knieverletzungen hatte sich Willi in der zweiten Mannschaft im Aufbau befunden. Dagegen hoffen die Meidericher im letzten Spiel der Hinrunde am kommenden Freitag gegen Alemannia Aachen auf den derzeit grippekranken Ivica Grlic. Der Mittelfeldspieler kann derzeit nicht trainieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel